Fabrik- und Anlagenplanung

Nur ein waches Unternehmen kann auf Dauer erfolgreich sein. Weil es der Markt erfordert, sind Produktionsprozesse heute einem ständigen Wechsel unterzogen mit den entsprechenden Folgen für die Produktionsanlagen und die jeweiligen Arbeitsplätze. Dazu bedarf es häufig einer Neu-, Erweiterungs- oder Umplanung von Fertigungsstätten und -anlagen. Diese unterteilen wir in fünf Phasen:

  1. Initialphase
  2. Konzeption
  3. Planung
  4. Umsetzung
  5. Leistung

Dieses Vorgehen beinhaltet die Standortbestimmung, die Layoutplanung, die Anlagenkonzeption nach TPM-Gesichtspunkten, die Einrichtung der Arbeitsplätze nach den 5S-Prinzipien und das Anlaufmanagement bei der Inbetriebnahme Ihrer Fabrik. Jede Stufe beurteilen wir unter den Gesichtspunkten Produkt/Technik/Layout/Betriebswirtschaft sowie Personal und Organisation.

Projektbeispiel 01

Werksverlagerung

Wohnmöbel

Die Ausgangslage

Starke Umsatzrückgänge, zwei Produktionsstätten mit nahezu identischem Maschinenpark und ein erhöhter Aufwand in der Logistik zwingen zum Umdenken. Zukünftig soll nur noch an einem Standort gefertigt werden.

Unsere Leistung

  • Fertigungsorganisation und Kapazitätsplanung definieren
  • Neues Maschinenkonzept mit vorhandenen Anlagen und Maschinen
  • Layout für Werksverlagerung planen
  • Lean-Prinzipien einführen
  • Umstellung bei laufender Produktion realisieren

interne Durchlaufzeit

-50 %

Produktivität

+13 %

Das Ergebnis

  • Interne Durchlaufzeit halbiert von 20 auf 10 Tage
  • Materialumschlag verdoppelt
  • Fertigungsfläche von 18 000 qm auf 10 000 qm reduziert bei gleichem Umsatz
  • Ein-Tagespulk statt Mehr-Tagespulk
Fabrikplanung
Fabrikplanung

Projektbeispiel 02

Planung hochflexible Montage

Küchenmöbel

Die Ausgangslage

Das Ziel ist klar definiert: Europas modernste Küchenfertigung. Der Weg dorthin bietet jedoch viel Freiraum - in der Konzeption und Umsetzung ebenso wie bei Platzbedarf und Budget.

Unsere Leistung

  • Konzeptstudie und Fertigungsorganisation
  • Leistungs-, Mengen- und Taktberechnung
  • Layoutplanung und Erstellung Lastenhefte
  • Lieferantengespräche bis zur Auftragsvergabe

Taktzeit

< 30 Sekunden

pro Korpus

Fertigung

1000 SCHRÄNKE

auf einer Linie

Das Ergebnis

  • Investition über 10 Mio. Euro
  • Fertigung von täglich 1000 Ober-, Unter- und Hochschränken auf einer Linie
  • Prozess-Sicherheit durch redundante Linien
  • Roboterbeschickung
  • Bohren und Beschlagseten in Losgröße 1
  • Vollautomatische Zuführung der Bauteile in neu entwickeltem Pressenkonzept
  • Taktzeit pro Korpus unter 30 Sek.

Projektbeispiel 03

Planung Packlinie

Zerlegtmöbel

Die Ausgangslage

Mit der Werksverlagerung wird die komplette Fertigung überarbeitet. Ziel ist es, die Produktivität zu steigern, die Zahl der Fehlteile zu verringern und die Ergonomie zu verbessern. Vor allem die manuelle Abstapelung der Packlinie belastet die Mitarbeiter.

Unsere Leistung

  • Konzeptstudie und Fertigungsorganisation
  • Leistungs-, Mengen- und Taktberechnung
  • Layoutplanung
  • Begleitung bis zur Produktionsübernahme

Reklamationen

-12 %

Produktivität

+30 %

Das Ergebnis

  • Produktivität um 30 % gesteigert
  • Reklamationen um 12 % verringert
  • Arbeitsleistung durch verbesserte Ergonomie nachhaltig gesteigert
  • Abstapelung durch Roboter
  • Automatische Zuführung der Ladungsträger
  • Integrierte Wiegeeinheit
  • Dynamisches Regal, um Material einzusortieren